Dirk Kirchmann

Dirk Kirchmann

Hallo, ich bin Dirk, 55 Jahre alt. Geboren in Bielefeld und seit dem Frühjahr 2002 wohne ich mit meiner Familie in Maintal.

Dirk Kirchmann

Persönliches... wir wollen es genau wissen! 

Ein wichtiger Grund für mein Engagement ist es, endlich wirksamen Umwelt- und Klimaschutz zu erreichen.
Orientiert an der Sache und am Erfolg der Sache, ist eine meiner besten Eigenschaften. Ungeduld würde ich tatsächlich gleichermaßen als Stärke und Schwäche meiner Persönlichkeit ansehen.
Glück bedeutet für mich (neben einer gesunden und glücklichen Familie natürlich), Anerkennung und Lob (denn ich bin ein Mann).

Kommunalpolitik bedeutet für mich: Viele spannende neue Sachen zu lernen, viele Einsichten zu erlangen, viele nette Mitmenschen und leider auch ein paar nicht so angenehme Personen.
Als perfekten Teampartner*in würde ich mir jemanden wünschen, der genauso viel Engagement und Einsatzbereitschaft mitbringt wie ich.
Ich würde mich selbst als Teamplayer sehen, mag aber keine Trittbrettfahrer im Team. (T-e-a-m: „Toll, ein anderer macht’s“)
Meistens motiviere ich mich intrinsisch.

Jetzt mal zu den wichtigen Dingen ...politisches! 

Umwelt- / Klimaschutz und Digitalisierung sind für mich die wichtigen Themen für Maintal. Hier liegen auch meine persönlichen Schwerpunkte.
Die Verkehrs- und Energiewende in Maintal, weg von fossilen Treib- und Brennstoffen, Stärkung des ÖPNV und des Radverkehrs sind Themengebiete, für die ich mich stark mache.
Mit meinem Engagement will ich mithelfen, etwas zum Guten zu verändern.
Man sieht vor Ort, wofür man sich eingesetzt hat.
Einer meiner politischen Erfolge ist der Beschluss der Stadtverordnetenversammlung zum Verzicht auf Glyphosat. Dieser Antrag wurde durch unsere Fraktion eingereicht, unter meiner Federführung.

In meinen Augen braucht die Stadtverwaltung viel mehr steuerungsrelevante Informationen: denn bei viel zu vielen Nachfragen kommt sinngemäß „Haben wir nicht“ als Antwort. Da frage ich mich häufiger, auf welcher Basis Entscheidungen getroffen werden.

Bei einer Koalition, kommt es für mich auf das Wahlergebnis und die Personen beim potenziellen Koalitionspartner an …
Mit Geduld und Ausdauer kann man seine Ziele am besten erreichen.
Dranbleiben lohnt sich!

Am Rednerpult in der Stadtverordnetenversammlung bin ich noch immer aufgeregt, aber ich übe weiter und gehe absichtlich in jeder Sitzung mindestens einmal nach vorn. Übung macht den Meister.

Geduld benötige ich öfter mal: Die Umsetzungsgeschwindigkeit der Stadtverwaltung ist mir oft zu langsam, obwohl ich weiß, dass Sorgfalt und Genauigkeit vor Geschwindigkeit geht noch. Trotzdem wäre ich als Bürger häufig froh, wenn manches schneller voran kommen könnte..

Und zum Schluss noch die schwierigen Fragen... ! 

Dirk Kirchmann

Warum sollte ich dir vertrauen?
Weil ich in der Kommunalpolitik keine Ämter oder persönliche Vorteile anstrebe.

Wirst Du mich enttäuschen?
Nein, auf keinen Fall.

Unsere Kandidat*innen